Die Jagt nach dem ultimativen Kuhfoto

Die Jagt nach dem ultimativen Kuhfoto

Wer sich mit der Erstellung von Fotos für Microstock-Bildagenturen befaßt, muss sein jeweiliges Foto-Portfolio permanent mit neuen hochwertige Bilder ergänzen, um langfristig damit Geld verdienen zu können. Längst dominieren auch bei den Bildagenturen große Produzenten, die sich auf die Herstellung von hochwertigen Stockfotos mit Hilfe ausgefeilter Studiotechnik und umfangreichem Equipment eingerichtet haben. Nicht selten haben sie weit über 100 000 Bilder online stehen und dominieren damit bei den Downloads von Bilddateien.

Kleinere Anbieter,  – z.B. freiberufliche Fotografen oder „Einzelkämpfer“ –  die Fotografie so wie ich in ihrer Freizeit nebenbei betreiben, haben daher nur dann eine Chance, wenn sie besonders kreative, fotografische Ideen umsetzen können oder in irgendeiner Form eine Nische bedienen.

Mein fotografischer Schwerpunkt sind Agrarfotos –  und hier haben es mir besonders Kühe  angetan. Wobei das Rindvieh es einem nicht immer leicht macht, entweder sind die Tiere überhaupt nicht interessiert, oder sie „zappeln“ und springen in einer Tour ständig rum.

Sobald es draussen wärmer wird, sind Rinder bedeckt von Fliegen – was für die Tiere dann  schon mal sehr belastend werden kann. Daher ist es dann auch schwierig, gute Fotos zu bekommen, sie sind dann sehr unruhig und schlagen ständig mit dem Schwanz oder Kopf umher, um die Fliegen zu vertreiben.

So sind die  kühleren Maitage, sofern das Wetter mitspielt, ein recht guter Zeitpunkt, um Fotos von Kühen auf der Weide zu schiessen, – wenig Fliegen und die schönen frischen Frühlingsfarben der Natur.

In den vergangenen Tagen habe ich angefangen, mich wieder mit dem Rindvieh auf der Weide zu beschäftigen, dabei ist sicher auch das eine oder andere gute Bild entstanden. Mein Favorit ist derzeit das rotbunte Rind, welches am späten Nachmittag eines kühlen Maitages neugierig genug war nachzuschauen, wer da vor ihm im Gras herum kroch. Dass es dabei noch genüßlich auf einigen Grashalmen kaute, gab der Situation einen besonderen Touch. So gesehen, kommt dieses „Kuhfoto“ meiner Idealvorstellung schon recht nahe, ob die Käufer bei Fotolia das auch so sehen, werde ich erst in einigen Monaten wissen.

Mehr COUNTRYPIXEL – Kuhfotos bei Fotolia >>>

kuhjagt

Die Kommentare sind geschloßen.